FORUM DIVIDUUM

"Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben."

DAS ENDE DER SUCHE

Seit über 100 Jahren suchen Tausende von Physikern und Astrophysikern nach dem Fundamentalen in der physikalischen Welt, was sie Weltformel oder Theorie für Alles nennen. Auch ich suchte seit über 30 Jahren nach etwas Grundlegendem. Meine Frage nach dem Wesen des Sozialismus betraf die Philosophie und die Gesellschaftswissenschaften, aber die Antwort fand ich in der Kosmologie und Physik. Ein Umweg über Religionen und Taoismus führte schließlich zu der Erkenntnis vom DIVIDUUM als Wesen aller Dinge - in allen sieben Wissensgebieten, so auch in der physikalischen Welt.

formel.jpg

ARCHITEKTUR DER WELTFORMEL

Die Sackgassen in der Natur- und Geisteswissenschaft

Trotz genialer "Gedankengebäude" von Isaak Newton, Albert Einstein und Stephen Hawking hat die Naturwissenschaft bis heute keine Erklärungen für viele physikalische Phänomene. "Wir verstehen das Universum nicht." sagt Dr. Ulrich Warnke anlässlich eines Symposiums "Quantenphilosophie und Spiritualität" am 23.01.2010 in Hamburg. "Wir wissen nicht," sagt Prof. Heuer ...

Das L-ES-Modell

DIE IDEE.DER SCHNITT.DIE STRUKTUR

 

Ein SCHNITT, der die Welt neu erklärt. Die Erkenntnis von der fundamentalen STRUKTUR der Wirklichkeit.

Im Jahre 1905 publizierte Albert EINSTEIN seine spezielle und 1915 seine allgemeine Relativitätstheorie und die Formel E = mc².

 

Im Jahre 2011 schrieb Stephen HAWKING sein letztes Buch unter dem Titel Der Große Entwurf.

 

Im Jahre 2015 erschien ein Buch unter dem Titel Der kleine Entwurf.  Darin bringt eine Architektin unter dem Pseudonym Barbara Babylon nicht nur das  2000jährige dualistische Leib-Seele-Gedankengebäude der abendländischen Philosophie zum Einsturz. Mit ihrem kosmologischen L-ES-Modell ...

Die sieben Falling Walls Thesen

von Barbara Babylon

mauerX.jpg
 
der kleine entwurf.jpg

DER KLEINE ENTWURF

von Barbara Babylon

 

BARBARA BABYLON

barbara.jpg

Die deutsch-polnische Buchautorin schrieb 2015, unter dem Pseudonym Barbara Babylon, ihr zweites Buch Der kleine Entwurf als Antwort auf das 2011 erschienene letzte Buch von Stephen Hawking Der große Entwurf.


Die heute noch immer freiberuflich tätige Architektin kam der Liebe wegen in die damalige DDR und wohnte bis 1972 in Berlin-Ost.


1986 schrieb sie eine Doktorarbeit an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar zum Thema "Glas in der Architektur" und veröffentlichte 1989 die Ergebnisse ihrer Dissertation als Koautor in einem Fachbuch Glas im Bauwesen.


Ihr erstes philosophisches Buch - Das Prinzip EVAS "RIPPE" - schrieb sie im Jahr der Bibel 2003 unter dem Pseudonym Barbara ES.


Seit Verhaftung ihres älteren Sohnes Marek im Jahre 1988 wegen "versuchter Republikflucht"  ist sie auf der Suche nach einem einzigen Begriff gewesen. Sie wollte wissen, was das WESEN ist.



Trotz aller philosophischen Anstrengungen der letzten 2000 Jahre, liegt keine eindeutige Definition des Wesens vor. Sie erweiterte ihre Suche auf insgesamt sieben Wissensgebiete: Abendländische Philosophie, Religion, Physik und Astrophysik, Gesellschaftswissenschaft, Medizin und Psychologie, Taoismus sowie Architektur als 3D-Geometrie. Ihr gelang das, was keinem Denker gelungen ist - die Erkenntnis vom DIVIDUUM als Wesen aller Dinge.


Ein SCHNITT durch die Erde im Himmel führte zu der Erkenntnis, dass die STRUKTUR der dualen Himmel-Erde-Einheit eine Dreifaltigkeit ist.

Sie bildet einen Schlüssel zu der von Physikern gesuchten WELTFFORMEL und wird in vielen Wissensgebieten zum Umdenken führen.